Aktuelle Zeit: 22.05.2022, 11:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ogre vs. Irrlicht
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 12:31 
Offline

Registriert: 20.03.2007, 20:33
Beiträge: 19
Wohnort: Ahaus
Hi,

ich denke es würde viele Leute, die sich für eine 3D-Engine entscheiden müssen, hilfreich sein, Pros und Contras einiger Grafikengines aufgelistet zu haben... Auch mich interessiert das.. Also wo sind die Stärken und Schwächen vonn Irrlicht, und die von Ogre? Warum sollte man sich für Irrlicht entscheiden? Wann für Ogre?

Danke schonmal

Irre


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 13:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2007, 20:20
Beiträge: 505
Wohnort: Reelsen
Ogre:
- kompliziert
+ kann ALLES


Irrlicht:
+ richtig einfach zu benutzen
+ gute Dokumentation
- nicht so viele Features, manche Sachen fehlen (zB. Postprocessing Framework, gescheites Animationssystem)
- angeblich nicht gerade die schnellste Engine, wenn es um komplexe Scenen geht
+ läuft aufgrund des Software-Renderers auf vielen Plattformen

Der Vollständigkeit halber, ich weiß, wird hier nicht gerne gesehen, da ich die Engine benutze und sie auf teilweise auf Irrlicht basierte, mach ichs trotzdem:
Lightfeather:
+/- recht einfach zu benutzen, aber nicht so einfach wie Irrlicht
- nicht so gute Dokumentation, sehr kleine Community (in #lightfeather bekommt man trotzdem immer Hilfe)
+ Sehr umfangreicht, ist imho schon mit Ogre zu vergleichen und bietet einiges, was Irrlicht nicht hat (besseres Terrain, einfaches PostProcessing etc)
- Benutzt nur OpenGL, läuft bis jetzt nur unter Windows/Linux


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 20:49 
Offline
Moderator

Registriert: 25.02.2007, 14:35
Beiträge: 323
Wohnort: Münster
Irrlicht:
-GUI
-EventReciever
-Etliche unterstützte Formate
-XML-Parser integriert

Also Irrlicht ist für den Anfang wirklich gut, denke ich...
OGRE... bietet im grafischen Bereich halt deutlich mehr Features und ist umfangreicher, aber auch um einiges Anfängerunfreundlicher...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 20:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2007, 20:20
Beiträge: 505
Wohnort: Reelsen
Also ich würde sagen, sowohl die GUI von Ogre (CEGUI, ist quasi integriert) als auch die von Lightfeather sind von der Qualität her besser als die von Irrlicht, wenn auch teilweise (vor allem CEGUI) komplizierter. Übrigends lässt sich CEGUI gut mit Irrlicht verwenden, falls man diese zusätzlichen Features braucht...
Der EventReceiver von Irrlicht ist sehr einfach zu benutzen, aber etwas unkomfortabel, wenn man zB GUI-Events woanders braucht als Maus-Events, das kann Lightfeather besser.

Zitat:
Etliche unterstützte Formate

Das ist vor allem bei den Meshformaten unter "anfängerfreundlich" zu vermerken, im englischen Forum gab es letztens erst eine Diskussion, ob nicht ein Irrlicht-eigenes Format wie bei Ogre/LF besser wäre, das dann dafür perfekt unterstützt wird. Dieser Weg sorgt halt bei Anfängern für Verwirrung, ich denke aber, im Endeffekt ist er der bessere.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 21:06 
Offline
Moderator

Registriert: 25.02.2007, 14:35
Beiträge: 323
Wohnort: Münster
thephoenix hat geschrieben:
Also ich würde sagen, sowohl die GUI von Ogre (CEGUI, ist quasi integriert) als auch die von Lightfeather sind von der Qualität her besser als die von Irrlicht, wenn auch teilweise (vor allem CEGUI) komplizierter. Übrigends lässt sich CEGUI gut mit Irrlicht verwenden, falls man diese zusätzlichen Features braucht...
Der EventReceiver von Irrlicht ist sehr einfach zu benutzen, aber etwas unkomfortabel, wenn man zB GUI-Events woanders braucht als Maus-Events, das kann Lightfeather besser.


Bin mit der Irrlicht-GUI auch nicht wirklich zufrieden, ich verwende sie auch nur selten. Da gibt es durchaus besseres.
Aber wie du schon erwähnt hast: Zwischen der Irrlicht-GUI und der CEGUI liegen Welten, qualitativ als auch vom Schwierigkeitsgrad her.

Was die Meshformate betrifft, halte ich die von dir genannte Methode für sehr sinnvoll, aber ich sehe keinen Nachteil darin, die anderen Formate nebenbei auch zu unterstützen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 21:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 18:11
Beiträge: 834
Wohnort: Hagen, NRW
was ich vielleicht noch zur verteidigung von irrlicht erwähnen würde ist, dass irrlicht im vergleich zu ogre noch extrem jung ist. ogre hat doch mittlerweile schon 6 jahre entwicklung hinter sich, wenn ich mich richtig erinnere.

_________________
Phenom X4 9950 BE | 6144MB DDR2-800 | GeForce 8800GT 512MB | Asus M3A32-MVP Deluxe | 2TB HDD | 520W Seasonic NT | Soprano Tower | Samsung 22" TFT + Fujitsu-Siemens 17" TFT + Toshiba 42" FullHD LCD | Windows 7 Proessional x64
Behind the Brain


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 21:54 
Offline
Moderator

Registriert: 25.02.2007, 14:35
Beiträge: 323
Wohnort: Münster
Irrlicht ist, glaube ich, 5 Jahre alt, also kein so gigantischer Unterschied...

Allerdings hast du insofern Rech, dass Niko Irrlicht vier Jahre lang ganz allein entwickelt hat...

Zitat:
Niko founded the Irrlicht Engine project in 2002 and for 4 years and 18 releases, he designed and developed it on his own.



Aber ich glaube, dass Irrlicht noch eine sehr gute Zukunft haben wird, eine Überarbeitung der GUI wurde ja, glaube ich auch schon mal angekündigt.

Mit jeder Version wird Irrlicht ein gutes Stück besser...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2007, 22:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 18:11
Beiträge: 834
Wohnort: Hagen, NRW
ja gut du hast recht ^^

Aber Steve hat mit ogre anfangen und sich als ziel gesetzt diese Engine zu schreiben. Niko wollte eigentlich zu erst ein spiel machen, was er dann aber nach einiger zeit aufgegeben hat.

Und bis niko verstärkung bekommen hat, hatte Steve schon ein 4 mann team, dass fast schon beruflich an ogre gearbeitet hat. Für niko ist irrlicht eben halt "nur" ein hobby.

Als ich damals vor der entscheidung stand Ogre oder Irrlicht, war eigentlich der ausschlaggebende punkt, warum ich mich für irrlicht entschieden hab die tatsache, dass der irrlicht quellcode einfacher aufgebaut ist und es somit wesentlich besser geht, irgendwelche modifikationen oder add-ons zu schreiben.
Bis man sich bei ogre durch die quellcode und modul struktur gearbeitet hat, wurden wahrscheinlich wieder so viele änderungen dran vorgenommen, dass man wieder von vorne anfangen kann ^^

_________________
Phenom X4 9950 BE | 6144MB DDR2-800 | GeForce 8800GT 512MB | Asus M3A32-MVP Deluxe | 2TB HDD | 520W Seasonic NT | Soprano Tower | Samsung 22" TFT + Fujitsu-Siemens 17" TFT + Toshiba 42" FullHD LCD | Windows 7 Proessional x64
Behind the Brain


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ogre vs. Irrlicht
BeitragVerfasst: 04.03.2011, 17:31 
Offline

Registriert: 11.08.2010, 12:05
Beiträge: 20
Hallo und erstmal sorry für das ausbuddeln eines so alten Beitrages aber ich würde gerne wissen was sich 2007 geändert hat da ich damals noch kein Irrlicht nutzte.

Ich erstelle gerade ein (für einen Anfänger in dem Bereich) recht umfangreiches Game an dem ich nun auch schon mehrere Monate (mit unterbrechungen) arbeite und merke halt je weiter ich Fortschreite das mir Funktionalitäten fehlen.

Da ich zu Beginn nicht wirklich viel mit Matrixmultiplikationen an Hut hatte und Quaternions für mich ein Fremdwort waren machte ich zu Beginn alles mit setRotation, nachdem ich nun alles zuerst auf Matrizen und dann wegen Gimbal Lock Problemen auf Quaternions umgestellt habe merke ich gerade das ich zwar eine Animation mittels Input hinbekomme aber mir die fehlende Funktionalität etwas ein Bein stellt wenn ich Animatoren hierzu einsetzen möchte, auch selbstgeschriebenes ist da unzulänglich, SLERP funktioniert (zumindest mit meinem Code) nicht wirklich. das setzen von Rotationen geht nur mittels Euklidschen Winkeln, Quternions werden im allgemeinen anscheinend nicht wirklich genutzt bei Irrlicht.

Es gibt auch noch andere Dinge wo ich ein nahendes Ende meiner weisheiten sehe aber ich möchte einerseits keinen zu langen Text schreiben andererseits muss ich sagen das Irrlicht mich schon begeistert hat nur komme ich irgendwie nicht wirklich weiter.

Ich habe mir vor Beginn des Projektes die selbe Frage gestellt welche hier behandelt wurde und mich damals für Irrlicht entschieden. Ich habe mir nun nochmals die OGRE API angeschaut und muss sagend as der Umfang doch recht viel Umfangreicher ist, die Node Klasse beispielsweise vieles im Bereich Transaltion und Transformation anbietet was Irrlicht nicht bietet momentan, ich habe bereits Irrlicht Klassen erweitert um sie meinen Funktionswünschen anzupassen und es wäre sicherlich Schade wenn ich nun wieder ein paar Wochen aufbringen müsste um alles nach OGRE zu portieren, dort Lösungen für hier bereits gelöste Probleme finden müsste, dennoch ist genau das die Frage die ich mir stelle, ob ich hier an diesem Punkt weiter mit Irrlicht mache oder zu OGRE wechsle.

Wäre nett wenn ihr unvoreingenommen Meinungen zu dem Thema geben könntet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ogre vs. Irrlicht
BeitragVerfasst: 04.03.2011, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2007, 08:42
Beiträge: 460
Wohnort: Willich, NRW
Die Frage ist dann warum die nicht von Anfang an OGRE verwendet hast. Ich weiß ich bin hier im Irr-Forum aber nun ja es hat einen Grund, dass OGRE die beliebteste (beste?) OS-Engine ist. Wenn du anderen den gefallen tun willst ihnen den Weg zu ersparen, den du gegangen bist, dann kannst du ja deinen Code in das nächste Release von Irrlicht integrieren (lassen).

Zu deiner Frage: Ohne deinen Code zu sehen, kann ich dir nur sagen: Mach eine Gegenrechnung. Wie lange brauchst du für das Projekt mit Irrlicht (ständiges erweitern der Engine + Coden deiner App) und wie lange mit OGRE (Portierung + Einarbeitung + Coden deiner App). Immer aus langfristiger und globaler Sicht sehen. Dazu gehören auch solche Aspekte wie fehlende Erfahrung in OGRE ergibt nur 50 - 75% Produktivität gegenüber Irrlicht, da du ja dort schon Erfahrung hast (ausgehend davon, dass du keine Exp in OGRE hast).

Was das ändern angeht. Je mehr desto schlechter (brauch ich ja eig nicht zu sagen), denn kein Mensch ändert in 100 Klassen gern alles relevante. Evtl kannste da was mit RegExp-Ersetzung (eigenes Skript Python/AutoIt) machen?! Aber wenn du n klares Interface benutzst dann dürfte sich das auch in Grenzen halten. Es ist eben alles recht subjektiv. Hab dir bestimmt net weitergeholfen? ;)

_________________
Bild

Irrlicht - From Noob To Pro A Guideline

--

Sonstige Projekte, Blog : http://www.rpdev.net


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ogre vs. Irrlicht
BeitragVerfasst: 04.03.2011, 20:32 
Offline

Registriert: 11.08.2010, 12:05
Beiträge: 20
Danke schonmal für die Antwort.

Weitergeholfen, naja ich denke die Entscheidung kann ich eh nur selber treffen.

Was mich halt stört ist das es nicht weiter geht, das ich merke das mir bestimmtes fehlt bei Irrlicht obowhl ich eigentlich gerne Irrlicht nutze, bei manchem fehlte mir das Verständniss was ich mir angeeignet habe stelle jedoch fest das das Verständniss entweder doch noch nicht da ist oder aber am code etwas nicht stimmt, wen man dann mehrere Tage an einer Sache festhängt, im englisch sprachigen Forum keine Antwort aus der Community erhält und auch das Bücher welzen und freund Google einem nicht weiterhelfen ist das etwas Frustrierend.

Das Projekt wird eh geraume Zeit dauern wichtiger ist mir das flüssige weiterkommen, gute Dokumentation, einige Beispiele und halt die Community die einem schonmal bei dem ein oder anderen "hänger" weiterhelfen kann.

mfg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ogre vs. Irrlicht
BeitragVerfasst: 05.03.2011, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2007, 08:42
Beiträge: 460
Wohnort: Willich, NRW
Kenn mich nicht mit der OGRE-Community aus, kann daher dazu nicht viel sagen. Die Irrlicht-Community ist leider in Deutschland fast schon tot. Nur wenige stemmen sich dagegen :(

Versuchs doch aber bitte nochmal hier. Schau hier noch regelmäßig rein und progge mit Irrlicht schon seit 3 Jahren. Denke kann dir beim ein oder anderen Problem schon weiterhelfen. Naztürlich wäre es auch schöner wenn sich so manches Urgestein hier mal wieder blicken lassen würde :P

_________________
Bild

Irrlicht - From Noob To Pro A Guideline

--

Sonstige Projekte, Blog : http://www.rpdev.net


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de